1. Platz Förderpreis Selbsthilfegruppen

SCHAKI gewinnt den 1. Preis

Zum vierten Mal wurde der Förderpreis der Marion und Bernd Wegener Stiftung für Selbsthilfegruppen in Wiesbaden verliehen. Ein Preisgeld von insgesamt 7.000 Euro ging an fünf Selbsthilfegruppen aus ganz Deutschland. Mehr als 100 Selbsthilfegruppen schickten ihre Bewerbungsunterlagen ein. Ausgezeichnet wurden die Sieger für ihre vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit.

Der mit 2.500 Euro dotierte 1. Preis wurde an die SCHAKI Selbsthilfegruppe für Schlaganfall-Kinder aus Bünde, verliehen, die sich in außergewöhnlicher Art und Weise durch das Beschreiten neuer Kommunikationsformen hervorgehoben hat. Die hohe Emotionalität wurde geschickt mit inhaltlich wichtigen Aussagen verbunden.

Förderpreis für Selbsthilfegruppen 2014

Beste Ideen zum Thema Öffentlichkeitsarbeit

1. Preis für SCHAKI

Quelle:

MARION UND BERND WEGENER STIFTUNG, MAINZ

Selbsthilfegruppen sind als wichtiger Aktivposten

Aktivposten in einem sozial ausgewogenen Gesundheitssystem zu einem festen Bestandteil geworden. Um ihren Einsatz und ihre wertvolle Arbeit finanziell zu unterstützen, stellt die Marion und Bernd Wegener Stiftung, Mainz, zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM), Wiesbaden, jährlich Preisgelder zur Verfügung.

Es ist wichtig, die Öffentlichkeit über die Arbeit und Bedeutung der Selbsthilfegruppen zu informieren, um betroffenen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich untereinander auszutauschen und gegenseitige Hilfestellung anzubieten.

Der Förderpreis wurde in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin und der Landeshauptstadt Wiesbaden an die Selbsthilfegruppen verliehen.

Alle Preisträger

Quelle:

MARION UND BERND WEGENER STIFTUNG, MAINZ

Weitere Impressionen von der Preisverleihung

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

medandmore communication GmbH
Elke Thomas, Friedberger Straße 2
61350 Bad Homburg
06172-9661-0; Elke.Thomas@medandmore.de

Nachtrag - hier die Broschüren zum Wettbewerb