Samstag vormittag

Nach einem leckeren Frühstück ...

... und kleinen Ungereimtheiten (wo ist das Beamer-Kabel, in welchem Raum sind welche Workshops?) ging es direkt um 9.00 Uhr los. Im großen Vortragsraum starteten Rechtsanwalt Marc Melzer und Steuerberater Stefan Behler mit ihrem Vortrags-Workshop Schwerbehindertenausweis, Recht, Steuern und mehr - dabei lauschten fast alle Eltern den zahlreichen Tipps und Hinweisen - und speziell Marc Melzer wurde noch teilweise bis 14.30 Uhr mit Fragen bestürmt.

Parallel fand ein spezieller Workshop ...

... für Jugendliche statt - und zwar "Selbstbehauptung für Jugendliche" mit der Rechtsanwältin Melanie van Luijn. Sie zeigte den Jugendlichen eindrucksvoll, wie sie sich z.B. bei Hänseleien effektiv verhalten. Und sie weckte auch den Glauben an sich selbst und verborgene Kräfte - alle Jugendlichen schafften es ohne Ausnahme, am Ende des Workshops ein Holzbrett mit einem Handkantenschlag zu durchtrennen.

Auch bei den Kindern im Alter von 6 bis 11 Jahren weckte sie diese verborgenen Kräfte - auch hier schafften es fast alle, das jeweilige Holzbrett mit einem festen Willen mit der Hand zu durchtrennen. Dieser Workshop lief von 11.00 bis 12.30 Uhr. Und am Nachmittag ab ca. 16.30 informierte Melanie van Luijn dann auch noch einmal die Familien über ihre Elternrechte bei Mobbing.

Michael Schruba,

Schlager-Sänger und zugleich Schlaganfall-Betroffener, schilderte in einem dritten Workshop ab 9.00 Uhr den Eltern, wie ihm das Singen geholfen hat, wieder "ins Leben aktiv zurückzukehren". Und da viele der Schlaganfall-Kinder auch gerne singen, war auch hier das Interesse groß. Das merkte man auch an dem zweiten Workshop um 11.00 Uhr, wo Michael Schruba dann mit einigen Kindern einen gemeinsamen Song für den Festabend einstudierte.

Zu Gast waren im Workshop von Michael auch Alena und David, die während des gesamten Vormittags Impressionen für ihre Blog-Beiträge sammelten.

Zum Abschluss des Vormittags referierte ...

... dann Dr. Ronald Sträter und lieferte umfassende Hintergrund-Informationen zum Schlaganfall bei Kindern. Viele Eltern kannten ihn schon - aber viele auch noch nicht - und so entwickelte sich ein lebhafter Vortrag, für den die Zeit bis 12.30 überhaupt nicht reichte.

Nach dem Mittagessen wurde daher sein Vortrag noch einmal um 13.15 Uhr fortgesetzt - und das bis fast 14.30 Uhr. Und selbst danach wollten viele Familien Dr. Sträter noch nicht gehen lassen - doch er musste leider noch auf einen Kindergeburtstag. Aber viele Eltern werden auch nach dem Wochenende noch den Kontakt zu ihm suchen.

Weitere Fotos vom Samstag Vormittag