Jonas

Hallo ich bin der Jonas!

Ich bin 6 Jahre alt und wohne mit meinem kleinen Bruder Klaas sowie mit meinen Eltern in Wittmund ( Ostfriesland). Die Schwangerschaft und meine Geburt sind ganz normal verlaufen. Habe mich ganz normal entwickelt als Baby.

Als ich 1,5 Jahre alt war,

hatte ich meinen ersten bemerkten Schlaganfall. Früh morgens habe ich mich weinend bei meiner Mama gemeldet. Ihr ist gleich aufgefallen, dass ich mich nicht hinstellen konnte. Dann bemerkte sie, dass die linke Körperhälfte schlapp herunter hing, sowie mein linkes Gesichtsfeld. Ich wollte bewusstlos werden, aber Mama hat mich wach gehalten. Sie reagierte sofort... Rief Papa an, der sofort von der Arbeit kam... Sie fuhren mit mir ins Krankenhaus, was nebenan ist, dort schilderte Mama die Situation. Wir wurden belächelt, doch meine Eltern blieben hart.

Ich wurde mit dem Rettungswagen

in die Kinderklinik gebracht. Wo man meine Mama immer noch nicht ernst genommen hat. Aber Mama hat nicht locker gelassen, nach einer Weile wurde ein CT gemacht. Diagnose: Thrombose im Stammhirn. Ich wurde am gleichen Abend nach Göttingen ausgeflogen. Dort gab es ein MRT, ab in den Op. Ich bin am nächsten Tag aufgewacht, war etwas schwach, hatte eine leichte Hemiparese Links, hauptsächlich im Bein. Die Ärzte sagten, wir müssten abwarten, was ich für Schäden davon getragen habe.

Folge des Schlaganfalls sind Krampfanfälle,

eine leichte Schwäche im linken Bein, Wahrnehmungsstörung der linken Körperhälte, was mich oft aggressiv macht. Ich muß Tabletten nehmen für die Krampfanfälle, Ass zur Blutverdünnung und musste fast 2 Jahre Thrombosespritzen bekommen.

Ingesamt hatte ich 4 Schlaganfälle - und 1.000 Schutzengel.

In der Kinder Neurologischen Reha " Friedehorst" Bremen haben wir alle gelernt, wie wir damit umzugehen zu haben. Ich gehe in einen Integrations-Kindergarten, dort habe ich auch meine Therapien ( Logo, Ergo, KG). Am liebsten spiele ich draussen oder fahre mit Opa und meinem Onkel Kanu, spiele mit Autos, lerne Fahrrad fahren, Schwimmen gehen. Meine Eltern, Oma und Opas und Freunde unserer Familie beschreiben mich so: "Michel von Lönneberga" , kleiner Frechdachs, ist der "Engel" der Familie, ein ganz großer "Kämpfer".

Das war´s von mir - macht euch selber ein Bild von mir auf dem nächsten SCHAKI-Treffen.
Euer Jonas